„Italienische Operngala“ auf der Klosterhofwiese

Viertes Picknickkonzert der Main-Philharmonie mit Musik des Belcanto

Prima la musica… Im Jahr 2022 wartet die Main-Philharmonie mit Musik des italienischen Belcanto auf. Die markante Weichheit des Klanges in allen Registern bei gleichzeitiger Agilität der Stimme wurde infolgedessen zum Ideal der europäischen Opernästhetik. Zusammen mit berühmten italienischen Opernkomponisten dieser Epoche wie Donizetti, Bellini oder Rossini werden zu vorderst mitreißende Ouvertüren und kunstvolle Arien neben weiteren musikalischen Überraschungen auf die Freiluftbühne gezaubert. Daniel Stratievsky – derzeit musikalischer Leiter der Kammeroper Frankfurt – konnte als Dirigent gewonnen werden. Er wird auch als Moderator durch den Abend führen.

…e poi le parole Die Main-Philharmonie freut sich sehr, ihrem Publikum mit Elina Kim (Sopran) und Leilei Xie (Tenor) herausragende Interpreten des Belcanto präsentieren zu können. Beide sind zur Zeit bundesweit in Deutschland als Gast-Solisten in Opernproduktionen (z.B. Oper Köln oder Opernhaus Wiesbaden) oder anderen Formationen und Projekten zu hören. Seien Sie gespannt auf Arien, die vom Sänger Leichtigkeit in der Stimme und viele Kolloraturen bis in die höchsten Register abverlangen. Da sogno!

Chi mangia in compagnia, vive in allegria Genießen Sie an diesem Abend große Stimmen mit einem großen sinfonischen Orchester im wunderbaren Flair des Klosterhofes bei einem gemeinsamen Picknick!

Das Konzert findet am Sonntag, den 21. August um 17:00 Uhr auf der Klosterhofwiese in Seligenstadt statt und ist auch Teil des SeligenStadtFestivals 2022. Einlass ist ab 16:00 Uhr. Bitte eigene Decke, Hocker oder Campingstuhl mitbringen! Nur eine kleine begrenzte Anzahl Stühle steht zur Verfügung. Kleinere Snacks und Getränke werden ebenso angeboten.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf bei der Tourist-Info Seligenstadt und online auf der ADticket-Ticketplattform für 27 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühren erhältlich. An der Abendkasse beträgt der Eintrittspreis 32 Euro. Kinder unter 18 Jahren erhalten in Begleitung eines Elternteils freien Eintritt.

Gruppenaktion: Kommen Sie mit mehr als fünf Personen, erhalten Sie eine Freikarte! Bei einer Bestellung von sechs Karten erhalten Sie die sechste Karte automatisch kostenfrei, wir berechnen Ihnen entsprechend nur den Preis für fünf Karten. Dieser Rabatt gilt nur auf der ADticket-Plattform!

Die Main-Philharmonie bedankt sich ausdrücklich bei allen Sponsoren der Veranstaltung und freut sich auf: Una serata colla bella musica al tramonto.

Programm

Gioacchino Rossini (1792-1868) Die Diebische Elster – La gazza ladra
Ouvertüre
Gaetano Donizetti (1797-1848) Linda di Chamounix
Arie „O luce di quest’anima“ (Kim)
Gioacchino Rossini (1792-1868) Der Barbier von Sevilla – Il barbiere di Siviglia
Temporale
Die Italienerin in Algier – L’italiana in Algeri
Cavatina (Arie) „Languir per una bella“ (Xie)
Vincenzo Bellini (1801-1835) I Capuleti e i Montecchi
Ouvertüre
La Sonnambula
Arie „Ah non credea-ah non giunge“ (Kim)
– Pause –
Gaetano Donizetti (1797-1848) Die Regimentstochter – La fille du régiment
Ouvertüre
„Ah, mes amis“ – (Xie)
Der Liebestrank – L’elisir d’amore
Prendi, per me sei libero (Kim)
Walzer „Invito“ (In. 666)
Orch.: D. Stratievsky
Don Pasquale
Duett „Tornami a dir che m’ami“
Gioacchino Rossini (1792-1868) La Danza (Tarantella Napoletana)
Orch.: L. Artok
Eduardo di Capua (1864-1917) Duett „O sole mio“
Orch.: D. Stratievsky
Ernesto de Curtis (1875-1937) Torna a Surriento (Xie)
Gioacchino Rossini (1792-1868)
Die Diebische Elster – La gazza ladra
Ouvertüre
Gaetano Donizetti (1797-1848)
Linda di Chamounix
Arie „O luce di quest’anima“ (Kim)
Gioacchino Rossini (1792-1868)
Der Barbier von Sevilla – Il barbiere di Siviglia
Temporale
Die Italienerin in Algier – L’italiana in Algeri
Cavatina (Arie) „Languir per una bella“ (Xie)
Vincenzo Bellini (1801-1835)
I Capuleti e i Montecchi
Ouvertüre
La Sonnambula
Arie „Ah non credea-ah non giunge“ (Kim)
– Pause –
Gaetano Donizetti (1797-1848)
Die Regimentstochter – La fille du régiment
Ouvertüre
„Ah, mes amis“ – (Xie)
Der Liebestrank – L’elisir d’amore
Prendi, per me sei libero (Kim)
Walzer „Invito“ (In. 666)
Orch.: D. Stratievsky
Don Pasquale
Duett „Tornami a dir che m’ami“
Gioacchino Rossini (1792-1868)
La Danza (Tarantella Napoletana)
Orch.: L. Artok
Eduardo di Capua (1864-1917)
Duett „O sole mio“
Orch.: D. Stratievsky
Ernesto de Curtis (1875-1937)
Torna a Surriento (Xie)

Künstler

Elina Kim

Die Koloratursopranistin Elina Kim begann ihre musikalische Ausbildung in Busan, Südkorea. An der Hochschule für Musik und Tanz in Köln setzte sie ihr Operngesang-Studium bei Yoo-Chang Nah und Johannes M. Kränzle fort, das sie mit Auszeichnung abschloss. Im Folgenden vertiefte sie ihre Gesangskunst im Rahmen eines Konzertexamen-Studiums an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe bei Professorin Mitsuko Shirai (und Professor Hartmut Höll: Liedklasse), das sie mit Auszeichnung abschloss. Darüber hinaus absolvierte sie erfolgreich Meisterkurse unter anderem bei Doreen DeFeis & James Hooper, Brigitte Fassbänder, David Selig, Ulrike Steinsky und Daniel Fueter. Sie war zudem Stipendiatin der Richard-Wagner-Stiftung in Bayreuth.

Neben Engagements in Chören wie dem Bayreuther Festspielchor wirkte Elina Kim erfolgreich in verschiedenen Inszenierungen solistisch mit, unter anderem als Königin der Nacht in Mozarts »Zauberflöte«, Olympia in »Hoffmanns Erzählungen« von Offenbach, Daphne in Charpentiers »Orpheus« und als Taumännchen in Humperdincks »Hänsel und Gretel«. Am Theater Heidelberg debütierte sie in der Spielzeit 2021/22 als Erste Elfe in »Rusalka« von Dvořák.

Leilei Xie

Der chinesische Tenor Leilei Xie studierte an der Hochschule für Musik in Zhejiang und von 2018 bis 2021 an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

Er wirkte an verschiedenen chinesischen Opernprojekten mit „Zwelter Abschied von Cambridge“ (Zhimo Xu) und „Gewitter“ (Ping Zhou), 2018 besuchte er den internationalen Meisterkurs bei James Hooper und Doreen

Maria Defeis „Viva Bel Canto“ und trat in Folge beim Konzert der Preistriger des internationalen Meisterkurses in Hildesheim auf. Seidem ist er an zahlreichen Hochschulprojekten beteiligt und war 2020 und 2021 als Gastsolist an der Oper köln. Aktuell arbeitet er im Theater Niedersachsen.

Daniel Stratievsky wurde 1986 in der dritten Generation einer Musikerfamilie geboren. Aufgewachsen ist Daniel Stratievsky in Israel, wo er Klavier, Komposition und Dirigieren studierte.

Daniel Stratievsky. Fotograf: Andreas Hartig

2013 hat er sein Master-Studium in Dirigieren bei Prof. Bruno Weil an der Hochschule für Musik und Theater München erfolgreich abgeschlossen.

Als Gastdirigent leitete Stratievsky verschiedene Orchester wie die Münchner Symphoniker, die Bad Reichenhaller Philharmonie, das Bundesjugendorchester, die Junge Münchener Philharmonie, das Georgische Kammerorchester Ingolstadt, die Sinfonietta Beer-Scheva (Israel) und das Staatliche Symphonische Orchester St. Petersburg (Russland).

Beim Operfestival in Weikersheim dirigierte er die Opern „Cosi fan tutte“ (2011) und „Don Giovanni“ (2013), sowie „L‘inganno felice“ im Akademietheater München (2012) und die Oper „Le docteur Miracle“ mit dem Opernstudio der Bayerischen Staatsoper (2013).

2012 hat er das „Solisten-Ensemble“ München gegründet und war sein musikalischer Leiter. 2012/13 war Daniel Stratievsky auch der Musikalischer Leiter des ESME-Orchesters München.
Von 2013 bis 2016 war Daniel Stratievsky als Repetitor mit Dirigierverpflichtung und Assistent des GMD am Theater für Niedersachsen Hildesheim, und von 2016 bis 2019 war er als 2. Kapellmeister am Theater Neustrelitz/Neubrandenburg fest engagiert. Dort leitete er zahlreiche symphonische Konzerte und Oper, u.a.: „Die Zauberflöte“, Il barbiere di Siviglia“, „Un ballo in maschera“, „Pagliacci“, „Il mondo della luna“, „Wienerblut“, „Zigeunerbaron, „Eine Nacht in Venedig“, „Kismet“ und „Evita“.

Seit Sommer 2019 ist Daniel Stratievsky der Musikalischer Leiter der Kammeroper Frankfurt.

2010 als Kammerphilharmonie Seligenstadt gegründet, erspielte sich das junge Ensemble in kurzer Zeit einen festen Platz in der kulturellen Landschaft seiner Heimat. Weiterhin eng mit Seligenstadt und der Region verbunden, tritt es – nunmehr unter dem Namen Main-Philharmonie – im gesamten Rhein-Main-Gebiet und regelmäßig auch weit darüber hinaus in viel beachteten Konzerten in Erscheinung.

Die Main-Philharmonie

Neben Projekten in der Basilika etablierte das Ensemble das Seligenstädter Neujahrskonzert in großer symphonischer Besetzung, das von Publikum und Presse gleichermaßen begeistert aufgenommen wird und mittlerweile zu einem kulturellen Höhepunkt der Saison zählt. 2017 rief das Orchester mit dem Picknickkonzert eine Freiluft-Sommerkonzert-Reihe ins Leben, deren Fortsetzung 2018 mit einem populärem Filmmusik-Programm und vor der corona-bedingten Pause zuletzt 2019 mit einem Best of Classic großen Zuspruch fand.

Die Main-Philharmonie tritt unter der Leitung verschiedener Dirigenten wie Daniel Stratievsky, Arndt Heyer, Wolfgang Seeliger, Peter Scholl, Geraldine Groenendijk, Christian Mause und Felix Ponizy auf. Sie zeichnet sich besonders durch die große stilistische Vielfalt, spielerisches Engagement und personelle Kontinuität aus. Main-Philharmonie

Zum Programm der Main-Philharmonie gehören geistliche und weltliche Musik in Form von Chor- und reinen Orchesterwerken unterschiedlicher Epochen. Dabei reicht die Bandbreite von kammermusikalischen Besetzungen bis hin zum großen Symphonieorchester. Im Rahmen Neuer Geistlicher Musik wird das klassische Orchester durch die Band der Main-Philharmonie ergänzt. Ebenso gibt es durch die Spezialisierung der Musiker die Möglichkeit, im Sinne der historischen Interpretationspraxis als Barockensemble aufzutreten.

Die Bläser der Main-Philharmonie bilden auf zahlreichen Konzerten ein eigenständiges Instrumentalensemble und erweitern damit das Repertoire um ein weiteres Genre. So sorgten sie 2019 im gut besuchten Sommergärtchen der Basilika im Benefizkonzert Maivergnügen für einen beschwingt stimmungsvollen Frühlingsabend.

Das Orchester ist als unabhängiger Klangkörper für Konzerte deutschlandweit und international buchbar.

Eintrittskarten

Online-Vorverkauf

ADticket

Online-Vorverkauf

Der Online-Vorverkauf über die Reservix-Plattform hat den Vorteil, dass Sie die Eintrittskarten bequem von zuhause erwerben können. Falls sich Änderungen an den Veranstaltungsdaten ergeben, können wir Sie zudem per E-Mail benachrichtigen. Auf Reservix finden Sie alle weiteren Informationen zum Ticket-Kauf. Durch Klicken des nachfolgenden Knopfes gelangen Sie zum Ticketkauf von ADticket:

Eintrittskarten kaufen!

Vorverkaufsstelle

Tourist-Info Seligenstadt

Vorverkaufsstelle

Tourist-Info Seligenstadt

Einhardhaus
Aschaffenburger Straße 1
63500 Seligenstadt
Telefon: 06182 – 878010, 878020 und 878030

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage: 10:00 bis 15:00 Uhr

E-Mail touristinfo@seligenstadt.de

Preise

Preise

Eine Eintrittskarte kostet im Vorverkauf 27 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühren und an der Abendkasse 32 Euro. Kinder unter 18 Jahre haben freien Eintritt. Der begleitende Elternteil zahlt den regulären Kartenpreis. Die Begleitperson einer schwerbehinderten Person benötigt kein eigenes Ticket.

Gruppenaktion: Kommen Sie mit mehr als fünf Personen, erhalten Sie eine Freikarte! Bei einer Bestellung von sechs Karten erhalten Sie die sechste Karte automatisch kostenfrei, wir berechnen Ihnen entsprechend nur den Preis für fünf Karten. Dieser Rabatt steht ausschließlich online zur Verfügung (ADticket)!

Für erworbene Eintrittskarten besteht grundsätzlich kein Widerrufs-, Rückgabe- oder Umtauschrecht. Bei Abbruch einer Aufführung ist die Rückgabe der Eintrittskarten nicht möglich, eine Aufführung gilt bereits bei Anspielung als aufgeführt. Der Besucher hat in diesem Fall keinen Anspruch auf Erstattung des Kartenpreises. Eine hierfür besonders festgesetzte Ersatzaufführung wird nicht stattfinden. Der Besucher geht das Risiko ein, bei Absage der Aufführungen durch die Wetterbedingungen seinen Anspruch aus der Eintrittskarte zu verlieren. Bei Verlust von Eintrittskarten besteht kein Erstattungsanspruch.

Kontakt

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Konzert, schreiben Sie uns gerne per E-Mail unter sommer@mainphil.de oder rufen Sie uns an. Ansprechpartner ist Cornelia Scholz –  0162-1044755‬.

Telefonische Reservierungen sind bis zum Vortag des Konzertes möglich. Zur Abholung und Bezahlung kommen Sie bitte bis spätestens um 16:00 Uhr zur Hauptkasse (an der Mühle). Danach behalten wir uns vor, die Karten anderweitig zu vergeben. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Anfahrt

Das Konzert findet bei schönem Wetter und auch bei Regen auf der Wiese des Klosterhofs statt. Sollten sich aufgrund extremer Wetterlage Änderungen ergeben, informieren wir Sie spätestens am Konzertmorgen (21. August 2022) hier auf der Website sowie auf der facebook-Seite.

Der Klosterhof ist sowohl über den Haupteingang des ehemaligen Klosters am Freihofplatz als auch über die Aschaffenburger Straße (Tor gegenüber Nr. 79) erreichbar. Informationen zu allen Parkhäusern finden Sie unter www.unser-seligenstadt.de.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Sponsoren

Finanzielle Unterstützung und persönliches Engagement tragen maßgeblich dazu bei, Projekte wie dieses auf die Beine zu stellen und mit ihnen die Region rund um Seligenstadt für ein interessiertes Publikum kulturell zu bereichern.

Bei unseren Konzerten haben uns in den letzten Monaten die folgenden Sponsoren finanziell und teilweise mit Taten unterstützt. Ohne sie wäre eine große Veranstaltung wie das Picknickkonzert nicht denkbar. Vielen Dank!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen den Käufern von Eintrittskarten bzw. Besuchern der Konzertveranstaltung „Picknickkonzert – Italienische Operngala“ und dem Verein Förderer der Main-Philharmonie e.V. – nachfolgend „Veranstalter“ genannt – in Bezug auf die Bestellung von Eintrittskarten sowie den Besuch der Veranstaltung. Mit Erwerb der Eintrittskarte bzw. mit dem Besuch der Veranstaltung werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.

Vertragspartner der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind der Veranstalter und der Kartenkäufer bzw. der Veranstaltungsbesucher. Der Veranstalter behält sich vor, Dritte mit der Vermittlung der Eintrittskarten zu beauftragen. In diesem Fall haben die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vermittlers Gültigkeit.

Die Angebote des Veranstalters in Internet, Prospekten, Anzeigen, Programmheften und sonstigen Publikationen stellen eine unverbindliche Aufforderung dar, Eintrittskarten zu bestellen oder zu erwerben. Durch die Bestellung/Erwerb gibt der Kunde/Besucher ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Der Veranstalter ist berechtigt, dieses Angebot innerhalb von 14 Tagen durch Zusendung einer Bestätigung bzw. durch Zusendung der bestellten Eintrittskarten anzunehmen. Nach Fristablauf ohne Reaktion gilt das Angebot als abgelehnt. Ansprüche des Kunden/Besuchers entstehen dadurch nicht.

Eintrittskarten können persönlich in der Tourist-Info, Marktplatz 1, 63500 Seligenstadt sowie auf der Online-Plattform ADticket gegen Vorkasse erworben werden.

Für erworbene Eintrittskarten besteht grundsätzlich kein Widerrufs-, Rückgabe- oder Umtauschrecht. Bei Abbruch einer Aufführung ist die Rückgabe der Eintrittskarten nicht möglich, eine Aufführung gilt bereits bei Anspielung als aufgeführt. Der Besucher hat in diesem Fall keinen Anspruch auf Erstattung des Kartenpreises. Eine hierfür besonders festgesetzte Ersatzaufführung wird nicht stattfinden. Der Besucher geht das Risiko ein, bei Absage der Aufführungen durch die Wetterbedingungen seinen Anspruch aus der Eintrittskarte zu verlieren. Bei Verlust von Eintrittskarten besteht kein Erstattungsanspruch.

Telefonisch reservierte Karten können bis zu einer Stunde vor Aufführung an der Abendkasse abgeholt werden. Bis dahin nicht abgeholte Karten werden an der Abendkasse verkauft.

Bei den angegebenen Preisen erfolgt kein Ausweis der Umsatzsteuer.

Für erworbene Eintrittskarten besteht grundsätzlich kein Widerrufs-, Rückgabe- oder Umtauschrecht. Das gilt auch für Bestellungen per Internet, da gemäß § 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB die Vorschriften über Fernabsatzgeschäfte auf Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich terminierter Freizeitveranstaltungen keine Anwendung finden. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung oder Zusendung der bestellten Eintrittskarten bindend und verpflichtet zur Abnahme und Zahlung.

Bei Abbruch einer Aufführung ist die Rückgabe der Eintrittskarten nicht möglich, eine Aufführung gilt bereits bei Anspielung als aufgeführt. Der Kunde/Besucher hat in diesem Fall keinen Anspruch auf Erstattung des Kartenpreises und keinen Anspruch auf Umtausch der Karten für eine andere Aufführung. Eine hierfür besonders festgesetzte Ersatzaufführung wird nicht stattfinden. Der Kunde/Besucher geht das Risiko ein, bei Absage der Aufführungen durch die Wetterbedingungen seinen Anspruch aus der Eintrittskarte zu verlieren.

Bei Verlust von Eintrittskarten besteht kein Erstattungsanspruch.

Der Besuch der Veranstaltung erfolgt auf eigene Gefahr. Schadensersatzansprüche jedweder Art sind ausgeschlossen, soweit der Veranstalter oder seine Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig handeln. Wird eine wesentliche Vertragspflicht fahrlässig verletzt, so ist die Haftung des Veranstalters beschränkt.

Für verlorengegangene oder gestohlene Sachen besteht keine Haftung.

Der Veranstalter bearbeitet personenbezogene Daten unter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen. Die Daten werden vom Veranstalter in dem für die Begründung, Ausgestaltung und Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlichen Umfang im automatischen Verfahren erhoben, verarbeitet und genutzt. Der Veranstalter ist berechtigt, diese Daten an von ihm mit der Durchführung des Kaufvertrages beauftragten Dritten zu übermitteln, soweit dies notwendig ist, um den geschlossenen Vertrag erfüllen zu können.

Einlass in den Veranstaltungsbereich ist 45 Minuten vor Aufführungsbeginn. Nach Beginn der Aufführung können Besucher mit Rücksicht auf die Ausführenden und andere Besucher erst in einer geeigneten Pause eingelassen werden.

Mit der Eintrittskarte erwirbt der Zuschauer einen Platz im Veranstaltungsbereich. Es gilt freie Platzwahl, den Platzanweisern ist jedoch Folge zu leisten. Anspruch auf einen bestimmten Platz oder mehrere zusammenhängende Plätze besteht nicht. Im Sinn eines Picknick-Konzertes bringt der Zuschauer eine eigene Decke, Hocker oder andere Sitzgelegenheiten selbst mit. Der Veranstalter stellt eine begrenzte Zahl Sitzgelegenheiten zur Verfügung.

Die Anzahl der Rollstuhlfahrerplätze ist beschränkt. Die Anmeldung muss bei der Kartenbestellung in der Tourist-Info in Seligenstadt oder per E-Mail unter sommer@mainphil.de oder im Internet unter www.mainphil.de erfolgen.

Das Mitbringen von Tieren ist untersagt.

Der Veranstalter behält sich vor, die angekündigte Besetzung der Ausführenden kurzfristig zu ändern. Die Änderungen begründen keinen Anspruch auf Erstattung des Kaufpreises.

Jeder Besucher der Veranstaltung gibt seine unwiderrufliche Zustimmung für eine unentgeltliche Verwendung seines Bildes und seiner Stimme für Fotografien und sonstigen Aufzeichnungen von Bild und/oder Ton, die vom Veranstalter oder deren Beauftragten in Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt und mit Medien verbreitet werden.

Die Benutzung von Mobiltelefonen während der Veranstaltung ist untersagt. Bild-, Video- und Tonaufzeichnungen sind aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet.

Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Seligenstadt am Main. Im Falle von Streitigkeiten ist der Gerichtsstand Seligenstadt am Main. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Der Veranstalter behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ergänzen und zu ändern. Die aktuell gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden auf der Website www.mainphil.de und den Vorverkaufstellen Tourist-Info, Bücherwurm, Der Buchladen sowie den Internet-Vorverkaufstellen bekanntgegeben und können dort eingesehen werden.

Sollten einzelne Klauseln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, lässt dies die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle einer nichteinbezogenen oder unwirksamen Vorschrift tritt in diesem Falle die einschlägige gesetzliche Regelung.

Seligenstadt am Main, den 1. Juni 2022
Förderer der Main-Philharmonie e.V.